P4: Starke Ortsvereine, starke Mitglieder (2019): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Beschluss |Gremium =Landesparteitag |Gliederung =Landesverband Schleswig-Holstein |Sitzung =Landesparteitag Norderstedt 2019 |Nr …“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 12. April 2019, 10:28 Uhr

Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Norderstedt 2019
Bezeichnung: P4
Antragsteller: Landesvorstand


Beschluss: Angenommen

Die politische Basis der Partei sind die Ortsvereine. Hier wird der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern gehalten, hier kommen alle gesellschaftlichen Aspekte zusammen. Genau dieses dient der Meinungsfindung und –bildung innerhalb der Mitgliedschaft und entscheidet über zukünftige Politik auf allen Ebenen.

In den Ortsvereinen werden die politischen Diskussionen zu allen politischen Themen geführt, sodass die Anforderungen für die Ortsvereinsebene sehr groß sind.

Wir brauchen den wertschätzenden Umgang miteinander. Der im Ortsverein geleisteten ehrenamtlichen Arbeit begegnen wir mit Respekt. Wegen der zunehmenden Arbeitsverdichtung auch im politischen Ehrenamt muss gewährleistet werden, dass die notwendige Unterstützung vom Kreisverband, Landesverband und Hauptamtlichkeit sichergestellt ist.

Neumitglieder- und Mitgliederbindung

Neumitglieder und Mitglieder sollen sich innerhalb der Partei wahrgenommen, mitgenommen oder wertgeschätzt fühlen, damit Sie sich in ihrem Engagement nicht zurückziehen oder gar die Partei verlassen. Daher ist es unser Ziel mit verschiedenen Ansätzen die bessere Bindung und Einbindung in die SPD zu fördern.

Der Kreis- und der Landesverband bietet den Ortsvereinsvorsitzenden bei allen inhaltlichen und organisatorischen Fragen Unterstützung an. (Leitfaden Neumitglieder, Leitfaden Talente erkennen und fördern, Leitfaden innerparteilicher und öffentlicher Wahlen, 1x1 der Ortsvereinsarbeit). Ziel sollte es sein, dass Neumitglieder grundsätzlich persönlich begrüßt werden. Wenn möglich, soll schon ein persönliches Gespräch mit einer Vertrauensperson aus dem Ortsverein geführt werden, bevor das Neumitglied zur ersten Sitzung eingeladen wird.

Regionale Fortbildungen für Ortsvereinsvorsitzende bzw. Ortsvereine

Zur Vernetzung und Meinungsbildung finden mindestens einmal jährlich auf Landes- und Kreisebene Ortsvereinskonferenzen statt.

Neumitglieder und Mitglieder sollten je nach Ihren Interessen durch die Ortsvereinsvorsitzenden oder Mitgliederbeauftragten mit den bestehenden AGs vernetzt werden. AGs sollten in OV-Veranstaltungen mehr eingebunden oder vorgestellt werden werden!

Die Kreisverbände unterstützen die Ortsvereine bei der Vernetzung und der Zusammenarbeit (z.B. gemeinsame Veranstaltungen)

Die Herausforderung der Einbindung der Neumitglieder und neu zugezogenen Mitglieder ist in allen Ortsvereinen und Kreisverbänden ähnlich. Daher wird der Landesverband einen Handlungsleitfaden entwickeln, der die Abläufe auf den unterschiedlichen Gliederungsebenen optimiert und koordiniert. Die Mitgliederbeauftragten auf Landes-, Kreis- und Ortsvereinsebene erstellen diesen Leitfaden.

Jubilarehrungen nutzen wir zur gegenseitigen Wertschätzung und die Ortsvereine werden bei der Vorbereitung durch Kreisverband und Landesverband unterstützt. Um das Bild unserer Partei in der Öffentlichkeit zu verbessern, streben wir an, dass Ehrungen von verdienten Mitgliedern grundsätzlich mit der Begrüßung von Neumitgliedern verbunden werden sollen, die MAVIS informiert rechtzeitig automatisiert.