Ä1 zu S6: Soziale Leistungen für Kinder und Jugendliche schnell aufstocken und ausbauen (2009)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Elmshorn 2009
Bezeichnung: Ä1 zu S6
Antragsteller: Kreisverband Rendsburg-Eckernförde


Beschluss: Angenommen

(Ersetzt Antrag S6)


Die schleswig-holsteinische SPD fordert eine deutliche Aufstockung der Leistungen für Kinder und Jugendliche im Sozialleistungsbezug. Zur besseren Abdeckung des kindgerechten Existenzbedarfs ist ein eingeständiger Kinderregelsatz mit einer Differenzierung nach mindestens drei Altersstufen umzusetzen, dem die tatsächlichen Bedarfe der Kinder nach der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe zugrunde gelegt werden.

Die Bemessungsvorschläge des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes sind hierbei einzubeziehen.