Ä2 zu G1: Struktur der AIDS-Hilfen in Schleswig-Holstein effektiv und arbeitsfähig erhalten (2003)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Bad Segeberg 2003
Bezeichnung: Ä2 zu G1
Antragsteller: Wolfgang Baasch


Beschluss: Angenommen

Struktur der AIDS-Hilfen in Schleswig-Holstein effektiv und arbeitsfähig erhalten

Der Landesparteitag fordert die SPD-Landtagsfraktion und die Landesregierung auf, auch künftig die Arbeit der AIDS-Hilfen in allen Regionen Schleswig-Holsteins sicherzustellen. Dabei muss die Bedeutung der Obenzentren betont werden. In Zusammenarbeit mit allen AIDS-Hilfen soll ein tragfähiges Konzept erarbeitet werden, das sowohl die Unterstützung und Beratung von HIV-Infizierten und AIDS-Kranken in der Fläche ermöglicht als auch den hohen Zulauf der AIDS-Ambulanzen in Kiel und Lübeck berücksichtigt. Dabei soll auch geprüft werden, in wie weit andere Kostenträger, z.B. Krankenversicherungsträger, in ein Gesamtfinanzierungskonzept eingebunden werden können.