B5: Feste Mindestgrößen für Schulen gefährden Strukturen im ländlichen Raum

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Lübeck 2012
Bezeichnung: B5
Antragsteller: Kreisverband Rendsburg-Eckernförde


Beschluss: Überwiesen an Landtagsfraktion

Die Festlegung von festen Mindestgrößen für Schulen rein aufgrund von Schülerzahlen durch das Ministerium in Kiel lehnen wir ab. Es muss vor Ort, z.B. auf der Amts- oder Kreisebene, über Klassen und Schulgrößen und damit den verantwortungsvollen Erhalt und die Zukunft von Bildungsstandorten in den Regionen entschieden werden. Dafür muß es in Verantwortung des Landes einen Gestaltungsrahmen in Form von Korridoren geben.