Besoldung von Lehramtsanwärtern (1977)

Aus Beschlussdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Tönning 1977
Bezeichnung:
Antragsteller: Nicht aufgeführt


Beschluss: Angenommen

(Veröffentlicht in: „Zur Sache“ Nr. 4, August 1977 - Herausgeber: SPD-Landesverband Schleswig-Holstein)

Der Landesparteitag begrüßt, dass der Bundestag in erster Lesung die einheitliche Besoldung von Lehramtsanwärtern sowie der sonstigen Anwärter des höheren Dienstes beschlossen hat.

Der Landesparteitag fordert die von uns geführten Regierungen und Fraktionen auf, gegen alle Widerstände an diesem Beschluss festzuhalten.

Um schädliche Rückwirkungen auf die Struktur der Bildung und Ausbildung zu vermeiden, ist sicherzustellen, dass alle Lehrer so besoldet werden wie die anderen im öffentlichen Dienst Tätigen, für deren Tätigkeit Hochschulstudium und Vorbereitungsdienst Voraussetzung sind.