G4: Geschlechterparitätische Besetzung kommunaler Spitzenverbände, Aufsichtsräte und Geschäftsführungen landeseigener Betriebe (2013)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Büdelsdorf 2013
Bezeichnung: G4
Antragsteller: Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF)


Beschluss: Angenommen

Die SPD Schleswig-Holstein wird auf allen Ebenen dazu aufgefordert, zu den kommunalen Spitzenverbänden des Landes (Städtetag, Landkreistag, Gemeindetag) grundsätzlich solche Personalvorschläge einzureichen, die zu gleichen Anteilen aus Frauen und Männern zusammengesetzt sind.

Dasselbe gilt für die Aufsichtsräte der landeseigenen Betriebe – bzw. wo Aufsichtsräte fehlen, für deren Geschäftsführungen.

Für den Fall, dass von einer Ebene nur ein einzelner Kandidat zu einem solchen Gremium entsandt wird ist sicherzustellen, dass doch die Personalvorschläge in ihrer Gesamtheit geschlechterparitätisch zusammengesetzt sind.