Azubis stärken – Unterbringungskosten erstatten/Lavo/2020: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Beschlussdatenbank der SPD Schleswig-Holstein
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Beschluss | Gliederung = Landesverband Schleswig-Holstein | Gremium = Landesvorstand | Sitzung = Landesvorstandssitzung, September 2020 | Antragsteller =…“)
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
 
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Zeile 7: Zeile 7:
 
| Status = Angenommmen, Überwiesen
 
| Status = Angenommmen, Überwiesen
 
| Adressat = Landtagsfraktion
 
| Adressat = Landtagsfraktion
| Kategorien = Ausbildung,
+
| Kategorien = Ausbildung
 
}}
 
}}
 
Wir fordern die SPD-Landtagsfraktion auf, folgenden Antrag im Landtag einzubringen:
 
Wir fordern die SPD-Landtagsfraktion auf, folgenden Antrag im Landtag einzubringen:

Version vom 23. September 2020, 08:28 Uhr

Gremium: Landesvorstand
Sitzung: Landesvorstandssitzung, September 2020
Bezeichnung:
Antragsteller:


Beschluss: und Überwiesen an Landtagsfraktion

Wir fordern die SPD-Landtagsfraktion auf, folgenden Antrag im Landtag einzubringen:

Die Kosten zur Erreichung der Berufsbildenden Schule und die der Unterbringung am Standort der Berufsbildenden Schulen sind für die Schüler:innen bzw. ihre Eltern häufig eine erhebliche finanzielle Belastung, welche nicht selten einen signifikanten Einfluss auf das Berufswahlverhalten hat.

Bildung muss jedoch für alle kostenfrei sein. Jede:r Schüler:in muss unabhängig der finanziellen Lage der Eltern seinen:ihren Ausbildungsplatz frei wählen können. Daher fordern wir die Landesregierung auf, dass die Kosten für Unterbringung übernommen werden, sobald eine tägliche Rückkehr zum Wohnsitz nicht mehr möglich ist.