A2: Punkte 1-3 (1982)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Husum 1982
Bezeichnung: A2
Antragsteller: Kreisverband Flensburg


Beschluss: Angenommen

(Beschluss: Punkte 1-3 sollen als Richtschnur gelten)


  1. Entsprechend der Erkenntnis, daß in unserer Zeit die Probleme schneller wachsen als die Fähigkeiten ihrer Lösung, enthalten die "Politischen Leitsätze" mehr Problembeschreibungen und mehr Anstöße zu größerem Problembewußtsein als konkrete Problemlösungen. Deshalb kann die Verabschiedung der Leitsätze kein Abschluß der Diskussion, sondern nur eine Art Zwischenbilanz sein. Die Diskussion muß weitergehen. Der Landesverband wird daher in etwa zweijährlichem Abstand Parteitage zu den Leitsätzen einberufen, um einzelne Sachthemen vertieft zu behandeln und neue Erkenntnisse einzuarbeiten.
  2. Um die vom Landesparteitag beschlossene Fassung der Leitsätze in eine gut lesbare, verständliche Form zu bringen, wird eine Redaktionskommission mit der stilistischen Überarbeitung beauftragt. Dabei ist z. B. darauf zu achten, daß – um Mißverständnisse zu vermeiden - "wir" nur im Sinne von "wir Sozialdemokraten" und nicht auch im Sinne von "die Gesellschaft", "die Menschheit", "die irrende Mehrheit" usw. gebraucht wird wie in der vorliegenden Fassung.
  3. Die einzelnen Ziffern und die Inhalte der "Politischen Leitsätze" sind so zu straffen, daß Überschneidungen und Wiederholungen vermieden werden. Begriffsbestimmungen sind eindeutig zu formulieren.
    Beispiele sind:
    Ziffer 11, Frieden, ist zu straffen.
    Ziffer 18, Absatz 3 kann entfallen.
    Ziffer 24 gehört zu Ziffer 23.