Au1: Keine Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan ohne UN Mandat (2003)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Kiel 2003
Bezeichnung: Au1
Antragsteller: Kreisverband Pinneberg


Beschluss: Angenommen

Der Landesparteitag möge beschließen:


Die SPD Schleswig-Holstein steht jedweder Form von humanitären Einsätzen der Bundeswehr positiv gegenüber.   Unverzichtbar ist für uns eine klare völkerrechtlich Legitimation durch ein Mandat des UN-Sicherheitsrates. Die konsequente Haltung unserer Bundesregierung in der Irak-Frage ist auch international anerkannt worden.   Das Mandat für die internationale Schutztruppe ISAF gilt bisher nur für den Raum Kabul. Eine Ausweitung des Einsatzgebietes kann nur auf der Basis einer neuen UN-Resolution erfolgen. Jeder Verstoß gegen diesen Handlungsgrundsatz würde die Glaubwürdigkeit der SPD und ihrer führenden Personen nachhaltig beschädigen und dem Ansehen der Bundesrepublik schaden.