A8: Ausbildungsabgabe (1996)

Aus Beschlussdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gremium: Landesparteitag
Sitzung: Landesparteitag Kiel 1996
Bezeichnung: A8
Antragsteller: Kreisverband Herzogtum Lauenburg


Beschluss: Überwiesen an Landesregierung, Arbeitsgruppe Berufliche Bildung

(Beschluss: Erledigt. Weiterleitung an Landesregierung und einzurichtende AG Berufl. Bildung)


Die gesetzliche Ausbildungsabgabe für Betriebe, die nicht ausbilden, ist nun endlich in die Wege zu leiten. Die Ausbildungsabgabe sollte Befreiungsklauseln enthalten z. B. für kleine Betriebe, deren Branche bei den Jugendlichen nachweislich nicht nachgefragt wird. Der Nachweis könnte Über eine Meldepflicht freier Ausbildungsplätze bei der Berufsberatung geregelt werden.